Der Speer des Schicksals geht nach Süden 

 

DER EURASIENSTAB KEHRT HEIM

 

Ausgehend von Schloß Seeburg in Seekirchen am Wallersee begeben wir uns, zum Matrashaus auf den Hochkönig.

Der Weg führt über Salzburg, Hallein, Dürrnberg und Werfen.

"STUHLGANG 1,2,3" denn Demokratie ist lustig inmitten der konzentrischen Kreise am Mittelpunkt der Welt.

Hierbei kommt der "BEUYS-STUHL" zum Einsatz. (nur der König kann das Land besitzen).

 

 

 

 Ein kurzer Exkurs:

Legt man eine Landkarte der Region zu Grunde, und zieht nunmehr eine Gerade von Schloß Seeburg zum Hochkönig, so liegt auf der Hälfte der Strecke Hallein, bzw. die bronzezeitliche Siedlung und Nekropole am Dürrnberg. Das Unternehmen beginnt am 11.09. um 9.00 Uhr in Seekirchen. "Stuhlgang 1". Darauf folgt am selbigen Tag um 14.00 Uhr auf dem Domplatz in Salzburg.

"Stuhlgang 2". Hier lassen wir das Objekt:"Kreiz-Kruzifix" zurück.

Am 12.09. um 12.00 Uhr folgt vor dem Keltenmuseum am Dürrnberg.

"Stuhlgang 3".

Im Anschluß an diese Aktion lassen wir das Objekt:"Beuys-Stuhl" zurück.

 

                                       "BEUYS-STUHL"  

 

 


An der "Hexenwand" rekonstruieren wir die vor Jahren zerstörten Felsbilder. Wir verwenden Kreide und Kohle, so daß sich die Zeichnungen in Folge wieder auflösen. Danach begeben wir uns nach Werfen und beginnen den Aufstieg zur Mitterfeldalm, und von dort zum Matrashaus auf dem Hochkönig.

Das Objekt: "Speer des Schicksals" begleitet uns den ganzen Weg über als ritueller Gegenstand und bleibt am Ende auf dem Hochkönigplateau zurück.

Mittelpunkt  der Welt.